Project-App in einer Sandbox installieren

Seit diesen Monat bietet Microsoft die Möglichkeit das Model-Driven-App Project nicht nur in der Produktivumgebung bereitzustellen, sondern auch in einer Sandbox oder Testumgebung. Dadurch können Organisationen die App bei Entwicklungen oder Testings abseits der Produktivumgebung nutzen. Bisher wurde das Feature für die Länder Kanada, Indien, Frankreich, Deutschland, Arabien, APAC, Europa und Nordamerika ausgerollt. Microsoft hat aber angekündigt, dass der Rollout des Features sich nicht nur auf diese Länder beschränken wird, sondern in naher Zukunft weltweit erfolgt. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch zeigen, wie Ihr eine Sandbox-Umgebung bereitstellen könnt.

Hinweis: Bitte beachtet, dass für die Bereitstellung der Sandbox-Umgebung die Organisation mindesten fünft Project Plan 5 oder Plan 3 Lizenzen benötigt. Bei den Lizenzen darf es sich nicht um Demo- bzw. Testlizenzen handeln. Microsoft weißt bei diesen Lizenztypen nämlich keine automatischen Kapazitätsfreigaben für zusätzliche Datenbanken zu.



Power Platform Admin Center

Im ersten Schritt müsst Ihr eine weitere Umgebungsorganisation in Dynamics bereitstellen. Meldet Euch hierzu an dem Power-Platform-Admin-Center (Link) an. Kontrolliert anschließend ob Ihr genügend Kapazitäten zur Verfügung habt. Klickt hierzu auf die Option „Ressourcen“ und wählt dort die Option „Kapazitäten“ aus. Die Ansicht sollte wie folgt aussehen.

image

Solltet ihr die untere Ansicht erhalten, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass ihr aktuell Demo- bzw. Test-Lizenzen nutzt und somit keine zusätzlichen Kapazitätsfreigaben von Microsoft erhaltet.

image

Im nächsten Schritt legen wir jetzt die Sandbox-Umgebung an. Klickt hierzu in dem Menü auf der rechten Seite auf die Option „Umgebung“. Euch wird jetzt eure Standardumgebung angezeigt. Im oberen Bereich findet ihr den Button „Neu“. Klickt auf den Button.

SNAGHTML29dd8e5

Gebt einen Namen für die Umgebung ein. In Meinem Beispiel nenne ich die Umgebung „Project Sandbox“. Legt dann den Typ fest. In meinem Beispiel wähle ich die Option „Sandbox“.

image

Prüft unter der Option „Region“ ob die richtige Region ausgewählt ist.

image

Gebt eine Beschreibung ein. Aktiviert dann die Option „Datenbanken für diese Umgebung erstellen“. Genau das ist der Punkt, wofür die zusätzlichen Kapazitätsfreigaben benötigt werden. Gebt dann im nächsten Schritt die gewünschte Sprache ein. In meiner Test-Umgebung wurde die Sprache automatisch erkannt. Solltet Ihr eine andere Sprache wünschen, so könnt Ihr diese hier auch anpassen. Klickt dann auf “Speichern”.

image

Das URL-Feld lasst ihr leer. Wählt die gewünschte Währung aus. Achtet darauf, dass die Option „Dynamics 365-Apps aktivieren“ deaktiviert ist.

image

Schließt im letzten Schritt den Vorgang ab, somit wird eure Sandbox-Umgebung bereitgestellt.

image

Bereitstellen der Project-Core-App in der Sandbox

Als nächstes müssen wir jetzt noch die Core-App in der Sandbox bereitstellen. Hierzu geht ihr auf der linken Seite auf die Option „Dynamics 365 Apps“. Sucht die App „Microsoft Project Service Core“ und klickt auf das Hamburger-Menü. Wählt im Kontextmenü die Option „Installieren“ aus.

SNAGHTML2a54299

Wählt jetzt unter der Option „Eine Umgebung auswählen“, die zuvor angelegte Umgebung aus. Bestätigt noch die Vertragsbedingungen und klickt dann auf „Installieren“.

image

Hinweis: Die Bereitstellung kann einige Zeit dauern. In meiner Test-Umgebung waren es sogar knapp zweieinhalb Stunden. Bitte werdet nicht nervös. Ihr müsst für den nächsten Schritt allerdings warten, bis die Bereitstellung abgeschlossen ist. Denn erst nach der App-Bereitstellung werden die Berechtigungsgruppen angelegt. Solltet Ihr den Browser zwischenzeitlich geschlossen haben, so könnt Ihr den aktuellen Status immer wieder einsehen. Öffnet dazu die Umgebung und klickt dort auf der rechten Seite auf die Option PowerApp.

Bitte beachtet, dass die Bereitstellung der Sandbox in einer komplett neuen Organisation stattfindet.

Berechtigungen

Sandbox- und Produktionsumgebungen benötigen eventuelle zusätzliche Konfigurationen, damit ein User auf die Sandbox-App zugreifen kann. Um weiteren Usern den Zugriff auf die App zu ermöglichen, müssen diese als Mitglied der Gruppe „Project User“ hinzugefügt werden. Hierzu öffnet ihr erneut die Sandbox-Umgebung. Klickt dann in der oberen rechten Ecke auf den Link „Sicherheitsrollen“.

image

Sucht weiter unten die Sicherheitsrolle „Project User“. Öffnet die Gruppe und fügt dann die gewünschten Mitglieder hinzu. Ansonsten müsst ihr keine weiteren Einstellungen bzw. Konfigurationen vornehmen.

image

4 Kommentare

  • MAtthias

    Sehr gutes Video.
    Aber warum werden die Projekte nicht in Project for the web dargestellt?

    • Torben Blankertz

      Hallo Matthias, weil es eine eigene Umgebung ist!

      • Matthias Mueller

        Vielen Dank für die schnelle Antwort.
        die Projekte werden in Project for the web gelistet, allerdings kann ich aufgrund er “eigenen Umgebung” nicht project for the web benutzen.

        Was muss ich machen, um Project for the web in der Sandboxumgebung zu benutzen?
        Kann ich das, wenn ich die Sandboxumgebung in Production umwandle?
        Gibts hier Lösungen?

        Danke und Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.