Project für das Web – Integration in Teams

Microsoft bittet euch die Möglichkeit, Euren Projektplan auch an ein Teams-Channel einzubinden. Leider ist es im Moment so, dass es keine native Unterstützung – zum Beispiel über ein App gibt. Hier habt Ihr im Moment nur die Optionen, die Project-Website über einen Web-Link hinzuzufügen. Allerding könnt Ihr die Einbindung mit dem Zusatz „&dynamicsUI=true“ am Ende eurer URL-Adresse das iFrame ein wenig aufräumen. Somit könnt Ihr überflüssige Informationen herausfiltern und es wird euch wirklich nur das Gantt-Diagramm angezeigt. In diesem Blog Beitrag möchte ich euch zeugen, wie ihr einen Projektplan aus „Project für das Web“ in euren Teams-Channel integriert könnt.

Öffne den gewünschten Channel in dem Du das Gantt-Diagramm hinzufügen möchtest. Klicke dann im oberen rechten Bereich auf das „+“ Zeichen, um eine neue Registerkarte hinzuzufügen. Wähle dann die Option „Website“ aus.

Wechsel als nächstes in das Gantt-Diagramm, dass Du aus „Project für das Web“ in den Channel hinzufügen möchtest. Gehe dann mit der Maus in das URL-Fenster und kopiere die URL samt der ProjectUID in die Zwischenablage.

Wechsel als nächstes wieder in Teams und vergebe einen gewünschten Namen für das Gantt-Diagramm. In meinem Beispiel (Gantt-Diagramm). Kopiere danach URL-Adresse, die sich im Zwischenspeicher befind, in das Eingabe-Fenster URL.

Scrolle dann ans Ende der URL und füge den Zusatz: „&dynamicsUI=true“ ein.

 

Hier ein kleines Beispiel mit der Auswirkung des Zusatzes am Ende der URL. Sehen wir uns als erstes die Integration ohne den Zusatz „&dynmicsUI=true“ an.

Wie wir erkennen, wird uns das Office 365 Menü, die obere und untere Leistenspalte, sowie der der Name des Projektes angezeigt. Nun das Beispiel mit dem Zusatz:

Wie Ihr erkennen könnt, wird der Projektplan ohne das Office 365 Menü, die obere- und untere Spalte – sowie ohne Namensgebung angezeigt.

2 Kommentare

  • Hi Torben,

    ich habe Project for the Web auch gerade erst getestet. Prinzipiell find ich diese simple Lösung sehr gut und passend für schnelle Projekte. Die Integration, wie Du sie erläuterst, ist aber noch recht „umständlich“. Gibt es da mittlerweile ein Update?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.