Project 2013 Vorgangsarten “Feste Arbeit”

Nachdem wir nun in meinem ersten Artikel über die “Feste Dauer” gesprochen haben, werden wir nun uns die “Feste Arbeit” anschauen. Bei meinem Artikel der über “Feste Dauer” haben wir gelernt, dass Microsoft Project die Dauer als Konstante angesehen wird. Nun haben wir die Situation, dass die Arbeit als Konstante ansehen. Die Formel für die Berechnung lautet:

Arbeit = Dauer x Einheit x Zeit(Stunden bzw. Tage)

Achtung: Bitte beachten Sie, dass bei der festen Arbeit, immer die Leistungsverteilung von der zuerst zugeordneten Ressource ausgegangen wird. Dadurch kommt es zu krummen Werten in der Berechnung. Ebenfalls sind Arbeitspakete mit der Vorgangsart “Feste Arbeit” immer leistungsgesteuert.

Gehen wir nun davon aus, wir haben einen großen Sandhaufen. Dieser soll durch eine Person weggeschaufelt werden. Gehen wir weiter davon aus, dass die Ressource Baggi für diese Arbeit, drei Arbeitstage benötigen wird. Also benötig Baggi für die Arbeit 24 Stunden.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image-15103.png

Nun ist es aber so, dass wir den Sandhaufen schneller weggeschaufelt haben wollen, also Teilen wir dem Arbeitspaket eine weitere Ressource (Bob der Baumeister) hinzu. Dadurch kann das zuvor mit 24 Stunden geplante Arbeitspaket in der Hälfte der Zeit erledigt werden. Die Arbeit würde also in 1,5 Tagen erledigt, wobei die Arbeitsleistung 24 Stunden gleich bleibt.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image1-15103.png

Was passiert nun, wenn wir eine weitere Ressource (Buddel) planen? Richtig, das Arbeitspaket wird auf 1 Tag gekürzt und die Arbeit von zuvor 24 Stunden bleibt die Gleiche, denn das ist ja unsere Konstante. Die Arbeitsleistung wird über die drei Ressourcen verteilt.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image2-151033.png

Nun stellt sich natürlich die Frage, was passiert wenn wir die Dauer erhöhen? Bisher haben wir nur die Einheiten (Ressourcen) erhöht. In diesem Fall bleibt die Arbeit von 24 h ebenfalls gleich. Das Arbeitspaket verändert seine Dauer – die kalkulierte Arbeit bleibt aber gleich.

Wenn Sie nun die Vorgangart auf “Feste Arbeit” ändern wollen, so gehen Sie wie folgt vor. Markieren Sie das Arbeitspaket, welches Sie auf die Vorgangsart “Feste Arbeit” ändern wollen. Klicken Sie dann innerhalb des Ribbon-Menü auf “Vorgang” und klicken Sie dort auf die Option “Informationen” unter der Rubrik “Eigenschaften”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/snaghtml1ccac646.png

Klicken Sie nun im Fenster “Informationen zum Vorgang” auf die Registerkarte “Erweitert”. Wählen Sie unter “Vorgangsart die Option “Feste Arbeit” aus. Wie Sie hier auch sehen können, können Sie keine Änderungen an der Leistungssteuerung vornehmen, diese ist automatisch aktiviert. Klicken Sie nun auf “Okay”, um Ihre Änderung zu bestätigen.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/snaghtml1cce98f9.png

In meinem letzten Artikel werden wir nun die letzte Möglichkeit “Feste Einheit” vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.