Project Online–Lizenz über PowerShell zuordnen

Wie Sie sicher wissen, lassen sich in Office 365 entsprechende Lizenzen nicht nur über das Office 365 Admin-Center zuweisen sondern auch über die PowerShell. Dies gibt Administratoren die Möglichkeit, den Zuweisungsprozess zu automatisieren. Bei kleineren Organisationen wird dies zwar oft nicht benötigt, aber gerade bei Migrationsprojekten oder bei größeren Organisationen ein sehr nützliches Feature. Allerdings kann es bei der Zuweisung der Project Online Lizenz zu einem Problem kommen. Wie Sie in meiner Darstellung erkennen können, besitzen beide Lizenzen innerhalb des Service-Plans die Features SHAREPOINTWAC und SHAREPOINTENTERPRISE. Allerdings können diese nur jeweils einem Service-Plan zugeordnet werden. Sollten Sie innerhalb des Office 365 einem User eine Project Online Lizenz zuteilen, werden automatisch die Features “SharePoint Online” und “Office Web App” deaktiviert.   

Hinweis: Die Begründung diese Verhaltens liegt darin, dass Sie nicht zwingend Office 365 E-Pläne benötigen, um Project Online nutzen zu können. Da Sie allerdings für die Benutzung von Project Online SharePoint benötigen, ist diese in der Project Online Lizenz erhalten.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image10.png

Anders sieht das in der PowerShell aus. Sollten Sie einem User versuchen mit dem Befehl:

Get-MsolUser -All | where {$_.UserPrincipalName -match „helmut.dosenkohl@blankertz.net“} | Set-MsolUserLicense -AddLicenses your-tenant-name:PROJECTONLINE_PLAN_2

eine Lizenz zuzuordnen, erhalten Sie die folgende Fehlermeldung:

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image12.png

In diesem Blog-Beitrag möchte ich Ihnen erklären, wie Sie mit der PowerShell einem User die Project Online Lizenz zuteilen können.

Anlegen eines neuen Benutzers

Als erstes legen wir einen einfachen Benutzer mit der PowerShell an. In meinem Beispiel nenne ich diesen Herrn Dosenkohl. Herr Dosenkohl soll gleichzeitig eine Office 365 E3 Lizenz erhalten. Melden Sie sich als erstes an Ihrem Office 365 Tenant mit der PowerShell an. Öffnen Sie hierzu die PowerShell und geben Sie dann den Befehl “Connect-MsolService” geben Sie danach Ihre Anmeldeinformationen ein. Legen Sie mit dem folgenden Befehl einen Benutzer an. Ersetzen Sie den Namen und den entsprechenden UserPrincipalName mit dem Ihres Users.

New-MsolUser -UserPrincipalName helmut.dosenkohl@blankertz.net –DisplayName “Helmut Dosenkohl” –FirstName Helmut –LastName Dosenkohl –UsageLocation DE –LicenseAssignment tbpm:ENTERPRISEPACK

Die Ausgabe müsste nun bei Ihnen wie folgt aussehen:

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image1.png

Als nächstes wollen wir nun prüfen, ob der User eine Lizenz erhalten hat. Hierzu lesen wir die Informationen aus dem Befehl “Get-MsolUser” in die Variable “$UserTest”. Bitte ersetzen Sie die userbezogenen Informationen mit denen aus Ihrer Umgebung:

 $UserTest = Get-MsolUser -UserPrincipalName helmut.dosenkohl@blankertz.net

Nun können wir auf die Information in der Variable direkt zugreifen. Geben Sie hierzu nun den folgenden Befehl ein:

$UserTest.Licenses.Count

Die Ausgabe müsste bei Ihnen nun wie folgt aussehen. Hier können Sie erkennen, das dem entsprechendem User eine (1) Lizenz – in unserem Fall Office 365 E3, zugeteilt wurde.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image2.png

Im nächsten Schritt möchte wir uns gerne die enthaltenen Service-Pläne anschauen. Geben Sie hierzu den folgenden Befehl ein:

$UserTest.Licenses[0].ServiceStatus

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image3.png

Nun wollen wir uns ansehen, welche Produkte in der Project Online Lizenz integriert sind. Hierzu müssen wir als erstes den Namen der Lizenz innerhalb von Office 365 kennen. Geben Sie hierzu den folgenden Befehl ein:

Get-MsolAccountSku

In der folgenden Ausgabe können Sie erkennen, dass Project Online innerhalb von Office 365 den Namen “bechtlemkt:PROJECTONLINE_PLAN_2” besitzt.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image13.png

Da wir die Bezeichnung (AccountSkuID) nun besitzen, können wir uns die Inhalte (Service-Plane) ansehen. Geben Sie hierzu den folgenden Befehl ein:

Get-MsolAccountSku | Where-Object {$_.SkuPartNumber -eq ‚PROJECTONLINE_PLAN_2‘} | ForEach-Object {$_.ServiceStatus}

Genau wie im obigen Beispiel erhalten Sie die Inhalte von Project Online. Nun können Sie erkennen, dass genau wie beim E3 Plan die Lizenzen  SHAREPOINTWAC und SHAREPOINTENTERPRISE enthalten sind.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image4.png

Wir müssen also mit unseren PowerShell Script die Project Online Lizenz zuteilen, ohne die

Service-Pläne SHAREPOINTWAC und SHAREPOINTENTERPRISE. Führen Sie den folgenden Befehl aus und lesen Sie die Ausgabe des Befehls “New-MsolLicenseOptions“ in die Variable “$options”. Durch die Angaben –DisablePlan schließen  Sie die Service-Pläne innerhalb des PROJECTONLINE_PLAN_2 Paketes aus.

$options = New-MsolLicenseOptions -AccountSkuId tbpm:PROJECTONLINE_PLAN_2 -DisabledPlans SHAREPOINTWAC,SHAREPOINTENTERPRISE

Die Ausgabe müsste nun wie folgt aussehen:

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image5.png

Teilen Sie nun die Project Online Lizenz dem jeweiligen Benutzer unter Ausschluss ($options) dem Benutzer zu. Geben Sie hierzu den folgenden Befehl ein:

Get-MsolUser -All | where {$_.UserPrincipalName -match „helmut.dosenkohl@blankertz.net“} | Set-MsolUserLicense -AddLicenses tbpm:PROJECTONLINE_PLAN_2 -LicenseOptions $option

Die Ausgabe müsste nun wie folgt aussehen:

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image6.png

Kontrollieren der Einstellungen

Als nächstes wollen wir die Einstellungen prüfen, ob Project Online nun dem entsprechenden Account auch zugewiesen wurde. Hierzu prüfen wir als erstes die Anzahl der zugewiesenen Lizenzen zu dem einzelnen User. Geben Sie wieder den Befehl “$UserTest.Licenses.Count” ein.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image14.png

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass zum jetzigen Zeitpunkt innerhalb der Variable noch die alten Werte vor der entsprechenden Zuweisung stehen. Um den realen Wert zu erhalten, müssen Sie erneut den Befehl “$UserTest = Get-MsolUser -UserPrincipalName helmut.dosenkohl@blankertz.net” ausführen.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image7.png

Geben Sie nun erneut den Befehl “$UserTest.Licenses.Count” ein. Ihnen werden nun zwei Lizenzen als zugewiesen angezeigt.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image8.png

Wie oben schon beschrieben, können Sie mit dem Befehl “$UserTest.Licenses[0].ServiceStatus” die Dienste in einem Produkt ansehen. Hier gilt die Besonderheit, dass immer das zuletzt zugeteilte Produkt in dem Array [0] steht. Somit sind die Werte aus dem E3-Plan im Array [1] und die Werte des Project Online Plans in [0]. Somit können Sie mit dem Befehl “$UserTest.Licenses[1].ServiceStatus” die Einstellungen von Project Online einsehen.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image9.png

Wie Sie nun erkennen, wurde Project Online mit Project für Office 365 dem User zugewiesen, allerdings ohne die Produkte “SHAREPOINTWAC” und “SHAREPOINTENTERPRISE” weil diese dem User schon über den E3-Plan zugeteilt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.