Planner-Diagrammansicht jetzt auch in Project for the web

Seit gestern können Project for the web User auf die neue Diagrammansicht zugreifen. Die Ansicht stellt ein Gegenstück zur Planner-Diagramm Ansicht und gibt dir die Möglichkeit einfacher die aktuelle Situation in deinem Projekt einzuschätzen. Ebenfalls schließt Microsoft damit eine weitere Lücke die User-Experience (UX) an Planner weiter anzupassen. Um die neue Ansicht zu öffnen klickst Du auf die Registerkarte Diagramme im oberen Bereich in Project for the web. Im Gegensatz zu der Planner-Diagrammansicht wurden die dargebotenen Informationen etwas angepasst.



Was in beiden Ansichten gleich ist, dass man einen schnellen Überblick über die Verteilung der Aufgaben nach ihrem Status erhält. Solltest du mit der Maus über eine der Farben im Raddiagramm scrollen, so werden dir die Anzahl der entsprechenden Aufgaben für diesen Status angezeigt. Du kannst auch im unteren Bereich auf den Namen des Status in der Diagrammlegende klicken, ein Filter zeigt Dir dann nur die Aufgaben der entsprechenden Zuweisung. Leider funktioniert diese Filterfunktion noch nicht berichtsübergreifend.

image

Auf der rechten Seite findest Du im Gegensatz zu Planner nicht die Aufgaben nach Priorität, Anzahl und Status, sondern eine Übersicht der Aufgaben nach zugewiesenen Buckets, des Status und der Anzahl.

image

Im unteren Bereich habt ihr jetzt die Möglichkeit, die Aufwände (h) pro Person einzusehen und das endlich ohne Power BI . Auch hier werden Dir die Gesamtstunden per Mouseover entsprechend angezeigt.

image

Was wirklich gut gemacht ist, du kannst natürlich die komplette Filterfunktionen von Project for the web auch für diese Ansicht benutzen. Zum Beispiel befinden sich in meinem Projekt zwei Aufgaben auf dem kritischen Pfad. Sollte ich im Filter-Menü nach dem Kritischenpfad filtern, werden mir auch in der Diagrammansicht nur diese Arbeitspakete entsprechend angezeigt.

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.