Outlook.com–Alles andere war früher!

Microsoft hat seit gestern seine kostenlose E-Mail Plattform veröffentlicht. Die Vorteile sind eine (noch) Werbelose-Oberfläche, Integration von sozialen Netzwerken  und sehr einfache Bedienung im Metro-Stiel.

  image

Diejenigen, die schon mit Windows 8 unterwegs sind, werden bemerken, dass sich nun der Kreis zwischen Applikation und Web schließen wird. Durch die Benutzung von Outlook.com und dem IE 10, bekommt der User nicht mehr mit, ob er nun eine Applikation oder einfach einen Internetservice nutzt. Outlook.com kann als Kachel auf der Metro-Oberfläche abgelegt werden. Also kein APP.

image

Wie Sie die Kachel anlegen können, habe ich schon in einem Beitrag gebloggt und können Sie hier nachlesen.

Ansicht von Outook im IE 10.

image

Wem grün nicht als Farbe gefällt, kann auch wahlweise eine andere nehmen.

image

Natürlich kann das Konto auch bequem in Outlook 2013 intergiert werden. Man  benötigt bei Outlook 2013 auch keinen Conector mehr wie bei früheren Version. Das Zauberwort heißt nun “ActiveSync”.

Gehen Sie Outlook 2013 wie folgt vor, um Ihr Konto zu integrieren:

Öffnen Sie Outlook 2013 und gehen Sie ins Back-Office.

image

Gehen Sie unter Info auf den Button “Add Account”.

image

Klicken Sie dann auf “Manual setup or additional server types”. Klicken Sie dann auf “Next”.

image

Klicken sie dann auf “Exchange ActiveSync”.

image

Tragen Sie Ihre Informationen ein und klicken Sie dann auf “Next”.

image

Outlook überprüft nun die Einstellungen. Klicken Sie nun auf “Close”.

image

Klicken Sie nun auf “Finish”. Ihr Oulook.com ist nun hinzugefügt.

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.