The day after tomorrow–oder das Ende von Windows XP und Office 2003

Die Uhr auf der der Microsoft-Seite läuft und kündigt das Ende der  Extended Supportphase der Produkte Windows XP und Office 2003 an. Was viele nicht wissen, Project 2003 und Visio 2003 sind ebenfalls betroffen. Jedem IT-Leiter bzw. CIO ist wohl klar, dass Microsoft einen Wechsel empfiehlt, die vorschlagenden Gründe können Sie hier lesen. Aber soll man wirklich wechseln? Ist es nötig den Invest zu machen? Mit diesem Artikel möchte ich Ihnen kurz einen Überblick geben, warum Sie auf einer tickenden Zeitbombe sitzen, wenn Sie weiterhin auf Windows XP und Office 2003 setzen.

Was versteht man eigentlich unter einer Extended Supportphase. Microsoft hat 2002 auf Kundenwunsch und auf Wunsch von Partnern beschlossen ein Betriebssystem 10 Jahre zu unterstützen. Die 10 Jahre werden unterteilt in 5 Jahre Mainstream-Supportphase und 5 Jahre Extended Supportphase. Je nach Zeitphase werden verschiedene Leistungen angeboten. Soweit die Theorie – denn je nach Produkt, kann es hier Abweichungen geben. Welches Produkt unter welchen Support-Lifecycle fällt, können Sie hier nachschauen. 

image  (Quelle: http://support.microsoft.com/lifecycle/?LN=de-de&x=12amp;y=13#tab1)

Jetzt stellt sich für ein Unternehmen die Frage, muss ich denn überhaupt ein neues Betriebssystem, Office, Project bzw Visio kaufen? Denn ich kann mit meinem alten System ja normal weiter arbeiten. Gerade diese Argumentation hört man immer wieder gerade vom Klein- bzw. Mittelstand. Meiner Meinung nach kommt die Argumentation meistens in Hinsicht auf die entstehenden Migrationskosten und Aufwände. Aber das muss nicht sein, viele unabhängige IT-Dienstleiter, wie zum Beispiel die Bechtle Köln haben reichlich Erfahrung und Lizenzberater, die Sie hier optimal beraten können. Gerade in Hinsicht auf neue Technologien wie zum Beispiel Office 365 und Project Online haben Sie enorme Einsparungspotenzial.

Der größte Nachteil ist aber, dass es keine Hotfixe mehr geben wird. Sicherheitsmängel werden nicht mehr beseitigt und gibt potenziellen Angreifern Möglichkeiten ihr System anzugreifen und Bugs werden nicht mehr behoben. Sollten Sie Probleme mit dem System haben, werden Sie keinen Support mehr von Seiten Microsoft erhalten. Sollten Sie Fragen bzgl. einer Migration von Project 2003 auf 2013 haben, so stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.