Teil 2-Project Server 2013–Erstellen eines Risiko Bubble Charts mit dem SQL Reporting Builder 3.0

In meinem ersten Blogartikel haben Sie die Datenverbindung für das Bubble-Chart angelegt. In diesem Beitrag werden Sie nun das Bubble-Chart mit dem SQL Reporting Builder erstellen und im SharePoint Server speichern.  Als nächstes werden wir nun den Bericht erstellen.

Öffnen Sie nun den SQL Report Builder 3.0”. Wechseln Sie hierzu in die Bibliothek, in der Sie das Feature “Berichts-Generator-Bericht” bereitgestellt haben. Klicken Sie nun auf “DATEN” und dann auf “Neuste Dokument” wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag “Berichts-Generator-Bericht” aus.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/snaghtmlcff93_thumb2-140801.png

Legen Sie nun ein neues “Dataset” an. Sollte Ihre zuvor angelegte Datenverbindung nicht angezeigt werden, klicken Sie nun im unteren Bereich auf den Link “Andere Datenquellen durchsuchen” wechseln Sie in die Bibliothek, in der wir zuvor die Datenverbindung angelegt haben und wählen Sie diese aus. Wählen Sie diese nun in dem Fenster aus und klicken Sie dann auf den Button “Erstellen”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb310-140801.png

Wählen Sie nun die SharePoint Liste aus, in der Ihre Informationen gespeichert sind. In meinem Beispiel heißt diese “Risikoregister”. Wie oben beschrieben, brauche ich nicht alle Informationen aus der Liste. Ich wähle nur die Optionen “Eintrittswahrscheinlichkeit”, “Auswirkung”, “KPI” und “Risikotitel” aus. Testen Sie anschließend einmal ob das Dataset richtig funktioniert. Klicken Sie hierzu auf “Anfrage ausführen”. Die Daten sollten nun im unteren Bereich dargestellt werden.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb510-140801.png

Klicken Sie nun im oberen Bereich auf das Diskettensymbol um das Dataset zu speichern. Wählen Sie Ihren gewünschten Speicherort aus und vergeben sie dem Dataset einen eindeutigen Namen. In meinem Beispiel nenne ich das Dataset “BubbleChart”. Klicken Sie anschließend auf “Ok”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb81-140801.png

Klicken Sie im SQL Report Builder im Oberen Bereich auf das SQL-Logo. Wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag “Neu”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb121-140801.png

Wählen Sie nun “Neuer Bericht” und klicken Sie auf der rechten Seite auf die Option “Leerer Bericht”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb101-140801.png

Als erstes werden wir nun das Bubble-Chart zeichnen. Klicken Sie hierzu auf den Button “Diagramme” und wählen Sie im Kontext-Menü den Eintrag “Diagramme einfügen”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/snaghtml1dc304_thumb3-140801.png

Zeichnen Sie nun innerhalb der Seitendarstellung ein Diagramm mit Ihrer gewünchten Größe. Bitte beachten Sie, dass dies auch die Größe der späteren Darstellung entspricht.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb171-140801.png

Nachdem Sie nun die linke Maustaste loslassen, erscheint das Fenster, indem Sie den gewünschten Diagrammtyp auswählen könne. Scrollen Sie ganz nach unten und wählen Sie unter der Option “Punkt” das Blasendiagramm aus.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb371-140801.png

Achtung: Bitte beachten Sie hier folgendes. Die Option Diagrammtyp Punkt wird Ihnen nicht über den Assistenten angeboten und unter dem Diagrammtyp “Punkt” können Sie die Größe der Bubbles nicht beeinflussen.

Wählen Sie nun in den “Diagrammeigenschaften –> Abfrage” das zuvor angelegte Dataset aus. Klicken Sie anschließend auf “Öffnen”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/snaghtml23c8d3_thumb2-140801.png

Markieren Sie nun noch einmal das Dataset “BubbleChart.rsd” und klicken Sie nun auf “OK”.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image_thumb191-140801.png

In meinem nächsten Blog Beitrag werden wir nun die Formatierung des Bubble-Chart vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.