Tag 2–ProjectConf 2014 Blanki goest to Hollywood

Die ProjectConf 2014 in Los Angeles (Anaheim) ist die größte Messe/Konferenz rund um das Thema Microsoft Project. Hier werden Neuheiten, Lösungen, 3rd Party Produkte und vieles mehr Rund um das Thema Microsoft Project gezeigt und ist für alle Interessenparteien das  Event überhaupt.

Heute ist der erste offizielle Konferenztag. Was sich natürlich auch bei der Anzahl der Besucher wiederspiegelte. Heute morgen ging es mit der “Keynote” los.

Session 1 |  “Keynote”

Sprecher waren Jared Spataro (General Manager Microsoft Office 365) und Ludovic Hauduc (Director od Development and Engineering for the Office Developer Platform, Access and Project).

Bei der Keynote wurden drei  Erneuerungen vorgestellt. Erstens – ab Mai wird es eine weiteren Tenent-Form geben “Project Online light”. Bei der Version soll es möglich sein:

  • Aufgaben (Task) in der PWA zu verwalten
  • Integration des Problem und Risikomanagement
  • Integration des Timesheets
  • Aufgaben zu aktualisieren

Das wichtigste aber ist der Preis, laut Microsoft soll der Tenant $7 kosten Smiley. Was nach meinem Empfinden ein sehr guter Preis ist. Warten wie einmal ab, wo sich der Euro Preis einstellen wird.

Die nächste Erneuerung ist die Integration der OData-Schnittstelle in die SQL Integration Services, somit können Daten aus Project Online endlich auch in die interne Organisation  überführt werden. Dadurch werden die Daten nicht bei der Ausführung eines Berichtes  über die Internetverbindung abgerufen, sondern können vom eigenen SQL-Server abgerufen werden. Die Bereitstellung der Daten erfolgt über die SSIS innerhalb des SQL Servers.  Die OData-Schnittstelle soll über das Feature-Pack des SQL Server 2012 zur Verfügung gestellt werden, und natürlich im SQL Server 2014.

Die nächste Erneuerung ist ein App für mobile Geräte, worüber die Project Server Informationen transparent dargestellt werden können. Das App wird es für Windows Phone, Apple und Androide angeboten werden.

Session 2 |  “10 goldenen Regeln von Steffen Reister”

Endlich habe ich es einmal geschafft, Steffen Reisters Vortrag – zu seinen 10 goldenen Regeln einmal live zu hören. Zu diesem Vortrag brauch ich nicht viel zu schreiben, denn ich habe es geschafft, Steffen für ein Interview zu überreden Smiley. Aufgezeichnet wird das ganze hier live auf der ProjectConf 2014. Mehr hierzu werdet Ihr dann in meinem nächsten Podcast erfahren.

Session 3 | Development World Meets Project Management

Tim Runcie ist ebenfalls Microsoft MVP und hat in seinem Vortrag gezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen Microsoft Project Server 2013 und dem Team Foundation Server (TFS) funktioniert. Was mir besonders gefallen hat, er ist genau auf die Problematik eingegangen, die jeder Projektleiter kennt, Entwickler arbeiten meistens mit agilen Projektmanagementmethoden (SCRUM), klassische Projektmanagementmethoden arbeiten nach dem Wasserfallmodell. Genau diese Problematik, können Sie mit der Integration des Team Foundation Server in den Project Server 2013 lösen.

TFS

Session 4 | Building Stellar Project BI Dashboards with Visio

In der Session wurde gezeigt, wie man Visio-Dashboards innerhalb des Project Server erstellen kann. Das diese funktioniert, war mir vorher schon bewusst, allerdings die Beispieldashboards sahen sehr gut aus Smiley. Hat mich wirklich überzeugt.

Visio

Fazit | Tag 2:

Für mich waren heute die Keynote Informationen wichtig. Project Online (Light) für $7, OData für SSIS und das Mobil-App. Ansonsten waren die Session sehr gut und ich freue mich auf Tag 3. Bis Morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.