Office für iPad–Ein kleiner Schritt für einen Menschen aber ein großer für die Menschheit?

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image0011-140401.png

Das waren die Worte als Neil Amstrong 1969 die ersten Schritte auf dem Mond machte. Damals war es für uns Menschen unvorstellbar, dass wir auf den Mond laufen – geschweige denn – dass wir überhaupt dahin kommen.

45 Jahre später, geschieht für viele eingeschworene Microsoftveteranen wie mir, ein neues Wunder. Microsoft stellte Word, Excel und PowerPoint für das iPad vor. Ein Geschehen, was genau, wie die Mondlandung vor einigen Jahren, noch unvorstellbar war. Aber nicht nur die Präsentation von Office für das iPad war ein neues Zeichen. Zum ersten Mal stand Satya Nadella bei einer Produktvorstellung als neuer CEO auf der Bühne. Meiner Meinung nach ein sehr gelungener Auftritt. Ist sein Erscheinungsbild, nach Bill Gates und Motivator Steve Ballmer eher mit Steve Jobs zu vergleichen. Ebenfalls war der Präsentationsort sehr bedacht gewählt. Die Produktpräsentation fand nicht wie gewöhnlich in Seattle statt, sondern in San Francisco dessen südlicher Stadtteil bekanntlich Silicon Valley heißt. Julia White (Office-Managerin bei Microsoft) stellte dann das Produkt vor und es kam einem so vor, als ob Microsoft das Produkt schon seit einiger Zeit in der Schublade liegen hatte. Die Organisation war wie immer genial, schon am gleichen Abend konnten die Apps aus dem App-Store (kostenlos) heruntergeladen werden. Was sich hinter dem Konzept von Microsoft verbirgt, nennt “All-Device” Prinzip, welches Microsoft nun konsequent umsetzt.

Die Installation können Sie einmal über das App-Store durchführen. Öffnen Sie hierzu den AppStore und geben Sie einfach als Suchbegriff den Namen “Microsoft Office” ein. Klicken Sie danach auf “Gratis” um das gewünschte Programm zu installieren.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image59-140401.png

Sollten Sie wie ich schon einen Office 365 Tenant besitzen, können Sie auch die Programme über Office 365 installieren. Melden Sie sich hierzu an Ihrem Office 365 Tenant an, klicken Sie auf der rechten Seite auf den Link “Software herunterladen”. Klicken Sie dann auf der linken Seite den Link “telefon und tablet”, wählen Sie im Drop-Down-Menü die Option “iPad” aus und klicken Sie dann auf “Apps abrufen”. Sie werden nun auf eine Website weitergeleitet, auf der Sie dann ebenfalls den Link zum App-Store folgen können.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image60-140401.png

Nach der Installation können Sie nun das installierte App – zum Bsp. Word – öffnen. Um den vollen Funktionsumfang der Office Produkte nutzen zu können, müssen Sie mindestens eine Office 365 Home Lizenz besitzen.  Erst dann haben Sie die Möglichkeit, Dokumente zu erstellen oder zu bearbeiten. Sollten Sie sich beim Öffnen des Apps für die Option “Kostenlos anzeigen” entscheiden, können Sie auf das jeweilige Dateiformat nur lesend zugreifen. Das schöne an der Office 365 Home Lizenz ist, dass Sie Office 365 Home auf bis zu 5 PC’s oder Macs und fünf Windows-Tablets oder iPads installieren dürfen, die bis zu fünf Mitgliedern Ihres Haushaltes angehören. Es handelt es sich also um keine Einzelplatzlizenz.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image61-140401.png

Nachdem Sie sich dann mit Ihren Office 365 Account angemeldet haben, steht Ihnen das jeweilige Office Produkt im vollem Umfang zur Verfügung. Sollten Sie die anderen Office Produkte noch nicht installiert haben, können Sie diese direkt über das geöffnete App nachinstallieren. Im BackOffice steht Ihnen nun ein bekannter Anblick zur Verfügung. Sie können wie in Microsoft Office 2013 auf Templates zugreifen, oder ein Dokumente erstellen bzw. öffnen. Was auf auffällig ist, Microsoft hat keine eins zu eins Kopie der Office Produkte vorgenommen, sondern wirklich die Produkte im Apple-Look designd. Es macht wirklich Spaß auf dem iPad mit den Produkten zu arbeiten.

https://blankertz-pm.de/wp-content/uploads/2018/05/image62-140401.png

Fazit, ob es sinnvoll ist, zum Beispiel  Word-Dokumente oder große Excel-Listen auf einem iPad zu erstellen, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich persönlich denke, dass lesen auf einem iPad mehr genutzt werden wird. Eine besondere Rolle wird wohl PowerPoint zukommen, da hier nun Präsentationen direkt vom iPad durchgeführt werden können. Durch die Integration in Office 365 stehen die jeweiligen Dokumente auch über die Cloud zur Verfügung und können ebenfalls durch OneDrive offline genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.