Project Online – Domäne lässt sich nicht einrichten

Heute habe ich bei einem Kunden Project Online eingerichtet. Hierbei wollte ich als erstes die Domäne in dem Tenant (Mandanten) registrieren damit ich im zweiten Schritt Azure-AD-Connect innerhalb der Infrastruktur bereitstellen konnte. Nur kam ich nicht dazu. Sobald ich die Firmen-Domäne innerhalb des Tenant versuchte einzurichten, zeigte mir die Installationsroutine die folgende Information an:

Domäne lässt sich nicht einrichten. Folgende Fehlermeldung wird angezeigt. Ihre Domäne kann im Moment weder hinzugefügt noch überprüft werden, weil sich andere Personen in Ihrer Organisation mit blankertz-pm.de-E-Mail-Adressen registriert haben und die Domäne einem anderen Office 365-Mandanten hinzugefügt wurde. Um mit dem Hinzufügen Ihrer Domäne zu diesem Mandanten fortzufahren, müssen Sie diese zuerst entfernen und dann wieder erneut hinzufügen. Wir können aber nicht feststellen, wer sich hier registriert hat.

Als erstes ging ich davon aus, dass jemand anderes aus der Organisation schon einen Test-Tenant angelegt haben könnte. Aus dem Grund klickten wir in der Setup-Routine auf den Button E-Mail an Besitzer senden. Hierbei bekommt der angegebene Account eine E-Mail-Adresse um die Richtigkeit zu bestätigen. Was mich wunderte: die E-Mail vom Power-BI kam und nicht von Office 365. Ein weiterer Klick auf den Bestätigungslink innerhalb der E-Mail brachte allerding nicht den gewünschten Effekt. Um die Zeit der Fehleranalyse etwas zu minimieren, entschloss ich, mich beim Microsoft Support ein Ticket zu eröffnen. Nachdem das Ticket erstellt war, meldete sich der Support auch relativ schnell bei mir telefonisch zurück. Der Support ging davon aus, dass das Problem an der Installationsroutine lag, da keine andere Einbindung der genannten Domäne auf Microsoft Seite zu finden. Kurzer Hand bekam ich eine Handvoll PowerShell-Befehle die mein angegebenes Problem lösen sollten. Auf meine Frage bzgl. der erhaltenen Power-BI E-Mail und einen eventuellen Zusammenhang mit meinem Problem, wurde mir vom Microsoft Support versichert, dass hier kein Zusammenhang besteht.

Allerdings ließ mir die E-Mail von PowerBI keine Ruhe. Ich wechselte auf die Website von PowerBI Link.

Hier registrierte ich mich mit einer E-Mail Adresse aus der Organisation. Nachdem die Registration abgeschlossen war wurde ich gefragt, ob ich der Administrator der Domäne werden wollte? Dies bestätigte ich mit „Ja“. Nach dem Registrierungsprozess wechselte ich über die PowerBI-Seite auf die Zentraladministration und siehe da, es gab wirklich einen User mit der entsprechenden Domänen-Einbindung.

Hier habe ich die Domäne gelöscht und die Benutzernamen von blankertz-pm.de auf onmicrosoft.com geändert. Nachdem ich die Schritte durchgeführt hatte, konnte ich dem neuen Tenant die entsprechende Domäne ohne Probleme zuordnen und einbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.