Microsoft Assessment and Planning Toolkit (MAP) Teil 3–Berichtserstellung

In meinem letzten Teil zum Thema Microsoft Assessmant and Planning Toolkit (MAP) möchte ich Ihnen zeigen, wie leicht Sie detaillierte Informationen in den jeweiligen Rubriken ablesen können (in meinem Beispiel SQL-Server) und wie sie Berichte erstellen können. Achtung: Sie benötigen für dieses Beispiel Excel und Word auf Ihren Rechner. Öffnen Sie als erstes wieder das MAP-Programm über “Start-> Alle Programme

» Weiterlesen

Microsoft Assessment and Planning Toolkit (MAP) Teil 2–Konfiguration

In diesem Blogeintrag möchte ich ihnen zeigen, wie Sie nun das zuvor installierte Microsoft Assesssment and Planning Toolkit (MAP) konfigurieren. Als Beispiel möchte ich meine SQL-Lab Umgebung in die Inventarisierung aufnehmen. Nach der Installation öffnen Sie das Programm über Ihr Startmenü. Gehen Sie hierzu auf Start und klicken Sie auf die Option “Microsoft Assessment and Planning Toolkit”.  Als nächstes möchte

» Weiterlesen

Microsoft Assessment and Planning Toolkit (MAP) Teil 1–Installation

Das Microsoft Assessment und Planning Toolkit ist ein kostenloses Programm, das Sie zur Inventarisierung- oder bei Migrationsprojekten unterstützen kann. Oft kommt bei Migrationsprojekten die Frage auf, wie die aktuelle Umgebung bei einem Kunden aussieht, welche Infrastruktur oder wie Einstellungen bzw. Konfigurationen aussehen? Da nicht jeder Kunde ein Inventarisierungstool einsetzt, kann der Dienstleister eventuell skripten, oder von Hand Informationen ablesen und

» Weiterlesen

Teil VII – Bereitstellung von Project Server Datenbanken in einer SQL Server 2012 Failovercluster (SQL-Failovercluster)

Als Nächstes wollen wir nun auf den vorherigen Beitrag aufbauend noch das SQL-Cluster bereitstellen. Wie im vorherigen Artikel beschrieben haben wir nun unseren Failovercluster sowie den Distributed Coordinator (DTC) eingerichtet. Achtung: Bevor Sie beginnen überprüfen Sie bitte, ob Sie das .Net Framwork installiert haben! Nun legen Sie bitte den SQL Datenträger in Ihr Serverlaufwerk ein. Sollte die Setup nicht automatisch

» Weiterlesen

Teil VI – Bereitstellung von Project Server Datenbanken in einer SQL Server 2012 Failovercluster (Windows Cluster)

In meinen letzten zwei Teilen meiner Reihe zum Thema “Sichere Bereitstellung von Project Server Datenbanken” in einem SQL-Server. Möchte ich Ihnen nun die letzte Möglichkeit  zeigen.  Hierzu werden wir im ersten Teil auf dem Windows Server 2008 R2 mit dem iSCSI Ziel und iSCSI Target ein Failovercluster konfigurieren, worauf dann im zweiten Teil ein SQL Sever Cluster auf Basis SQL

» Weiterlesen

Teil IV – Bereitstellung von Project Server Datenbanken in einer SQL Server 2012 Availibility Group (Read Only Routing)

Ein neues Feature innerhalb des SQL Server 2012 ist die Option “Read Only Routing”. Dadurch können Abfragen eines Clients durch einen speziellen Connection String, direkt an einen Secondary-Server weitergeleitet werden.  Das hier gezeigte Bespiel baut auf den Artikel I – III auf. Wie funktioniert nun das Ganze? Als Erstes stellt der Client durch einen bestimmten Connectionstring (ApplicationIntent=ReadOnly) Option eine Anfrage

» Weiterlesen

Teil III – Bereitstellung von Project Server Datenbanken in einer SQL Server 2012 Availibility Group

Wir haben nun in dem vorherigen Beitrag unsere Infrastruktur für das Feature AllwaysOn vorbereitet, nun können wir die AlwaysOn und somit die Availibility Group zur Verfügung stellen. Um das Feature nutzen zu können, müssen Sie auf der Dienstinstanz die Option “AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen” aktiviert werden. Ansonsten können Sie nicht innerhalb des SQL Server Management Studio (SSMS) auf die Option zugreifen. Öffnen Sie

» Weiterlesen

Teil II – Bereitstellung von Project Server Datenbanken in einer SQL Server 2012 Availibility Group

In meinem zweiten Beitrag zum Thema AlwaysOn, werden wir nun die Clusterdienste für den Service bereitstellen. Wie schon in Teil 1 der Reihe beschrieben, habe ich hierzu die folgende Umgebung aufgebaut. Servername Serverversion BL-ADS-01 Microsoft Server 2008 R2 Standard BL-SPS-01 Microsoft Server 2008 R2 Standard SharePoint Server 2010 inkl. ProjectServer 2010 BL-SQL2012-01 Microsoft Server 2008 R2 Enterprise SQL Server 2012

» Weiterlesen

Teil I- Bereitstellung von Project Server Datenbanken in einer SQL Server 2012 Availibility Group

Wie schon mehrmals in meinen Beiträgen geschrieben, ist einer der größten Schwachstellen in einer SharePoint bzw. Project Server Infrastruktur der SQL Server. Mann kann eigentlich sagen, geht’s dem SQL Server gut, geht es auch dem Project Server gut. In der neuen Version vom SQL Server 2012 besteht nun die Möglichkeit sogenannte Availibility-Gruppen zu erstellen, um so seine höhere Verfügbarkeit zu

» Weiterlesen

Project- und SharePoint Server 2010 CU’s für den Monat Oktober 2012 zum Download bereit!

Microsoft stellt das aktuelle kumulativen Updates für die SharePoint Produktfamilie für den Monat Februar 2012 zum Download bereit. Die Updates können unter den folgenden Links bezogen werden:   CU Oktober 2012 KB-Artikel SharePoint Server 2012 inkl. Project Server 2010 2687615 Bitte führen Sie das entsprechende Update zuerst in einem Testsystem durch oder machen Sie vorher eine Datensicherung des Systems. Installieren

» Weiterlesen
1 2 3 4 5 8